Über mich

Die Kunst der produktiven Entspannung

Basteln ist eine wunderbare Mischung zwischen Kreativität, Produktivität und Entspannung. Man kann sich dabei so richtig schön in Farben und Formen versenken. Das Beste daran ist, dass man am Ende einem lieben Menschen eine große Freude macht.

Basteln und Bloggen

Mit einem Antrag am Ende der Welt fing alles an – Am 01. Januar 2013 war ich auf einmal verlobt und hatte knapp 18 Monate Zeit eine Traumhochzeit zu planen. Einladungen, Menükarten, Tischdekoration und Gastgeschenke sollten selbst gebastelt werden und mussten selbstverständlich in einem farblichen Thema vereint werden. Mein Blog greift immer wieder Erfahrungen, Freuden und Verzweiflungen dieser wunderschön-kreativen Zeit auf und entführt euch in meine Bastelwelt.

Wie ich zu Stampin‘ Up kam

Begeistert von allen Bastelwütigen und dem neuen Katalog. Das ist Basteln in Hochform.

Seit August bin ich nun auch Unabhängige Stampin’Up Demonstratorin und möchte euch auch infizieren. Stampin‘

Up habe ich 2015 über eine gute Freundin kennengelernt und war sofort begeistert. Nach einigen Bestllungen und Workshops, wollte ich es auch mal selbst ausproieren. Ich war froh, dass Nadine Weiner mich als Teammitglied aufgenommen hat und ich nun Teil von Stampinclub bin. Nach dem Einstieg ging es privat erstmal etwas Drunter und Drüber und ich musste eine kleine Zwangspause einlegen. Jetzt arbeite ich ganz käftig an meinem Blog und plane die ersten Bastel-Events  mit Stampin’Up. Das erste große Event für mich war die OnStage in Düsseldorf.

Ihr werdet also meinen Blog, meine Facebook-Seite und meine Bastelprojekte entwickeln und wachsen sehen können. Bleibt dabei und gebt mir Rückmeldung.

Meine Themen

Glücklicherweise gibt es mehr als genug Anlässe, etwas Schönes zu basteln. Zu Ostern kann man zum Beispiel schöne Explosionsboxen basteln. Die Adventszeit bietet sich für Weihnachtskarten aller Art an und besonders im Sommer kann man gefühlt für jedes zweite Wochenende eine Hochzeitskarte entwerfen 🙂 Geburtstagskarten braucht man im ganzen Jahr. Mein persönlicher Favorit ist allerdings der Bilderrahmen zur Geburt. Ein bißchen Vorbereitung, ein wenig Inspiration und schon wird aus einer einfachen Geburtstagskarte ein kleines Projekt und eine Idee für die nächste Karte wird geboren. Und spätestens wenn aus Anhängern Karten, Bilderrahmen und Explosionsboxen werden, wisst ihr, dass auch ihr vom Bastelfieber ergriffen seid. In diesem Fall heißt es: Stamp it up und viel Spaß mit meinen Karten und Bilderrahmen!

Auf die Plätze, fertig, basteln!

In den nächsten Tagen zeige ich euch eine bereits gebastelte Karte und poste selbstverständlich auch eine Anleitung mit einer Liste der verwendeten Materialien, so dass ihr gerne nachbasteln oder euch inspirieren lassen könnt. Ich freue mich über Kommentare oder auch Anfragen.

 

Falls ihr noch Fragen habt oder euch für die Produkte von Stampin’Up interessiert, könnt ihr mich einfach kontaktieren.

Merken

Merken

Merken

Merken